MAY AD - Hotel Steigenberger Köln 222

STEIGENBERGER HOTEL, KÖLN
2016

Der Verwaltungsbau aus den 1960er Jahren wurde Mitte der achtziger Jahre in ein Hotel umgewandelt. Dreißig Jahre lang wurde es von verschiedenen Betreibern genutzt, bevor es 2016 für die Steigenberger Gruppe umfassend sanierte. Hierfür wurde ein komplett neues Innenarchitekturkonzept entwickelt.

Bei der Neugestaltung der Innenarchitektur wurden aufgrund denkmalpflegerischer Aspekte die Marmorverkleidungen der sechziger und achtziger Jahre erhalten und ganz bewusst Farben aus einem neutralen Farbspektrum ausgewählt.

Eingesetzte warme Grau- und Beigetöne – die sich Ton-in Ton an Wänden, Böden und in den Stoffen wiederfinden – ziehen sich wie ein roter Faden durch das Design des Hauses. Kontraste geben dunkle Wandflächen, die durch beleuchtete Effektbereiche an der Rezeption und durch die hinterleuchtete Rückwand der Bar unterbrochen werden. Kräftige Farben in Accessoires und Kunst setzen Akzente.

305 Zimmer und Suiten des Hotels wurden neu gestaltet. Die 24 und 35 m² großen Business- und Superior Zimmer wurden durch Einbeziehung der Nischen zwischen den Fassadenstützen vergrößert.

Aufgrund der Höhe des Gebäudes und des Einbaus von Sitzbänken und Schreibtischen direkt in die Fensternischen bieten die Zimmer einen fantastischen Blick über die Stadt.

MAY AD - Hotel Steigenberger Köln 001
top-footer-image

May Architectural Design schafft mehr
als ein Hotel-Markenerlebnis. Sondern
den Rahmen für positive Emotionen,
die in Erinnerung bleiben.